Kundalini-Chakren-Massage Teilmassage Beschreibung diverser ayurvedischer und bioenergetischer Behandlungsformen Kopfmassage Kopfmassage-Shiroabhyanga: Es handelt sich um eine sanfte, jedoch tiefgreifend wirksame Massage, bei der mit unterschiedlichen warmen Kräuter-Ölen Stirn, Kopf, Nacken, Schultern behandelt werden. Shiroabhyanga stellt eine gute Vorbereitung für den Ayurveda-Stirnölguss-Shirodhara dar. Sie wird in erster Linie im Sitzen durchgeführt, ihr folgt meist eine ayurvedische Gesichtsmassage, die im Liegen durchgeführt wird. Die Massage kann eher anregend, aber auch besänftigend - je nach Indikation - durchgeführt werden. Es kommen nur  typgerechte Öle zur Anwendung. Blutdruckregulierende Wirkungen, Stressabbau, Schulter-, Nackenschmerzen sowie Kopfschmerzen, Schlafstörungen sind die wichtigsten Indikationen.  Mukhabhyanga Mukhabhyanga - ayurvedische Gesichtsmassage: Eine sehr sanfte, jedoch intensiv wirkende Gesichtsbehandlung, die Wahrnehmungskraft und Konzentration der massierten Person steigert. Akkurat gesetzte Griffe an den Marmapunkten des Kopfes und im Gesicht bringen wohltuende Entspannung und lindern Beschwerden vielfältiger Art, z. B. Erkältung, Kopf- und Nackenschmerzen, chronische Müdigkeit, Schlafbeschwerden.  Diese Massage wirkt sich positiv auf die Genesung von seelischen Disharmonien aus. Die Mukhabhyanga ist nicht nur eine Wohltat für den oder die Empfangenden, sondern auch meditative Entspannung für jeden Gebenden. Kundalini-Chakren-Massage   Synchronabhyanga Shirodhara und mehr Schultermassage Schultermassage Shiroabhyanga
Share |
Eine energetische Rückenmassage, die Energien in Fluss bringt, die sieben Hauptchakren ausgleicht, schmerzlindernd wirkt und vor allem bei Rückenbeschwerden oder Schulter- Nacken-Beschwerden hilfreich ist. Der Kreuzbein-Lendenwirbelsäulenbereich wird intensiv behandelt, da hier häufig Blockaden vorhanden sind. Spezielle Öle finden Anwendung.  Dauer etwa 45 Minuten.