Dhanvantari DER AYURVEDA "Gutes und schlechtes Leben, glückliches und unglückliches Leben, das, was dem Leben zu- bzw. abträglich ist, das Maß des Lebens und seiner Komponenten, und das Leben selbst - wo all dies erklärt wird, das nennt man Ayurveda"(Charaka Samhita Vers 1.41) Ayurveda, die "Wissenschaft von einem langen und gesunden Leben" wurde den Sehern des alten Indiens vor Jahrtausenden bereits offenbart; die ersten schriftlichen Aufzeichnungen sind zirka 2 500 Jahre alt. Zwar liegen seine Wurzeln im Altertum, aber Ayurveda basiert auf universell gültigen Prinzipien, und er ist eine lebendige Wissenschaft, die sich stets weiterentwickelt und sich in der Praxis als sehr wirkungsvoll erwiesen hat. Der Ayurveda ist eine der ältesten Heiltraditionen der Erde, beruht auf einem tiefen Verständnis des Lebens, welches im Einklang mit sich selbst und der Natur geführt, gelebt werden sollte. Im Unterschied zur westlichen Schulmedizin, die primär auf Krankheit fixiert ist, sieht Ayurveda den Menschen im Mittelpunkt und offeriert ihm eine Lebensphilosophie, die es ihm ermöglicht, seine Lebensumstände so zu gestalten, dass er seiner Individualität gerecht wird und eine Balance zwischen Körper, Geist und Seele herstellen kann. Die fünf Elemente sind auch in der Zuordnung der Lebensenergien - Vata - Pitta und Kapha von Bedeutung. Vata (Luft und Äther), Pitta (Feuer), Kapha (Erde und Wasser). Ayurvedakuren - haben eine hervorragende präventive Wirkung, dienen der Regeneration, Vitalitätssteigerung, Verjüngung; vorausgesetzt, der Mensch lebt gemäß der ayurvedischen Gesundheitsphilosophie, die sich durch gesunde Ernährung, einen klaren Lebensrhythmus, Maßhaltigkeit und Hygiene in allen Lebensbereichen zeigt. Aus Sushruta, einem alten Lehrmeister des Ayurveda: o Verringerte Doshas können durch Brhmana wiedererlangt werden. o Überschüssige Doshas können durch die Langhana-Therapien vermindert werden. o Gestörte Doshas können durch diverse Shodana-Therapien eliminiert werden. Solange alle Doshas sich im Gleichgewicht befinden, können sie durch diverse Shamana-Therapien aufrechterhalten werden. Ayurveda - Wissenschaft - Heilkunde
Share |
Ayurvedakuren